Schamanische Begriffe

Begriffe aus schamanischer Sicht

Wurzelchakra ist unsere energetische Verbindung zur Erde. Ist das Wurzelchakra verschlossen, so fällt es uns schwer in diesem Leben auf de Erde zu sein und unser Leben in Zuversicht und Freude zu gestalten.

Schamanismus in seiner Tiefe lässt sich nicht mit Worten erfassen, sondern nur erfahren. Es geht um die tiefe Verbindung zu Allem, denn alles was existiert ist mit Geist belebt.

Krafttier sind liebevolle und auch mächtige Geistführer. Sie werden auch Helfertiere oder Totems genannt und sind bei der Arbeit des Schamanen sehr wichtig, denn sie stellen eine Energie zu Verfügung und helfen bei der Heilarbeit. Wenn man viel Kraft benötigt, kann man sich z.B. mit dem Bären verbinden, dies ist körperlich sofort wahrnehmbar.

Schamanistisch und Schamanisch haben die gleiche Bedeutung.

Schamanische Seminare haben alle mit der Energie der Erde zu tun, mit Trommeln, tiefen Tönen, Natur, Pflanzen, etc.

schamanische/schamanistische Rituale dienen der Heilung von Mensch und Umwelt. Die Kraftquellen kommen aus Mutter Natur und den Archetypen.

schamanische Gegenstände sind heilige „Werkzeuge“ die der Schamane bei seiner Arbeit benutzt .z.B. Trommeln, Rasseln, Räucherfächer, Amulette u.a. was der Heilung dient.

schamanisches Trommeln Das gleichmäßige monotone Trommeln mit ca 180 bis 240 Schlägen pro Minute (3 bis 4 Hz) hilft dabei, sich in den schamanischen Bewusstseinszustand zu versetzen.

Handauflegen beim Handauflegen wird der Schamane zum Kanal für Hochschwingende Energien um Fremdenergien zu entfernen, den Energiefluss zu harmonisieren und Energie- bezw. Schwingungsmuster zu ordnen.

Chakren sind die feinstofflichen Energiezentren. Das Wort kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Rad. Diese Krafträder drehen sich spiralförmig und sind Eingangstüren für irdische und kosmische Energien.

Channeling wird als „link mit dem Licht“ bezeichnet. Der Schamane ist Kanal für Mitteilungen aus der geistigen Welt. Dies ist wichtig da wir Menschen in einer dichten materiellen Welt leben und dadurch nur wenig überblicken können über die Zusammenhänge von Krankheiten oder Problemen. Die Wesenheiten, mit denen der Schamane in Verbindung ist, haben eine weitaus höhere Lichtfrequenz, Wahrnehmungskraft und Zugang zur Göttlichen Wahrheit.

Alternativ Definition der WHO: die Begriffe „Alternativmedizin“ und „Komplementärmedizin umfassen ein breites Spektrum von Heilmethoden, die nicht in das System der allophatischen „Schulmedizin“ passen.

Gesundheit ein Zustand des vollständigen, körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit und Gebrechen.

Depression aus schamanischer Sicht: alle Krankheiten, die sich im Körper manifestieren, haben ihren Ursprung in der Seele. Die Schamanen sehen keine Trennung von Körper und Seele.

Gesetz der Resonanz das gesamte Universum unterliegt dem Gesetz der Resonanz. Wie bei einem Radio, wo der Empfänger nur auf UKW eingestellt ist, kann das Radio keine Mittelwelle empfangen. Dieses geistige Gesetzt sagt, das alles, was wir aussenden, auch zu uns zurück kommt.

Was ist Bewusstsein? Die Fähigkeit, mit dem Verstand und allen Sinnen die Umwelt zu erkennen und zu verarbeiten.

Hexen sind die Schamaninnen, Heilerinnen, Kräuterkundigen in unserem Kulturkreis.

Hellsichtigkeit Die Hellsichtigkeit ist eine Gabe,die sich bereits im Kindesalter bemerkbar machen kann.Oft in enger Verbindung mit hellfühlenden Fähigkeiten besitzen hellsichtige Menschen die Fertigkeit und notwendige Sensibilität Schwingungen aufzunehmen und richtig zu deuten.

Engel bei der Heilarbeit (ganz speziell schwere Themen wie Traumata) sind Engel unerlässlich, denn sie bringen eine leichte lebensbejaende Energie zur Unterstützung. Schamanismus und Engelenergie gehören zusammen wie die oberen mit den unteren Chakren.

Parapsychologie Aussersinnliche Wahrnehmung: Dazu gehören unter anderen die Telepathie, das Hellsehen, das Vorauswissen, das heisst Erfahrungen bewusster psychischer Inhalte, die nicht durch die Vermittlung der bekannten fünf Sinne vermittelt werden.

Archetypen Archetypen sind die im kollektiven Unbewussten angesiedelten Urbilder menschlicher Vorstellungsmuster.

Karmische Verbindung Karmische Verbindungen lassen sich durch eine schamanische Reise erkennen und auflösen, genau wie Verstrickungen mit anderen Menschen.

Scham und Schuldgefühle haben oft mit dem emotionalen Familienerbe unserer Ahnen zu tun.

Glaubenssätze der Geist beherrscht die Materie, daher sind unsere Gedanken überaus machtvoll. Auf dem schamanischen Weg werden alle Programmierungen und Glaubenssätze durchleuchtet und aufgelöst.

Herzchakra es geht nicht um ein Ritual und wie es durchgeführt wird, sondern um die Liebe, die es enthält. Daher ist die Öffnung des Herzchakras eines Schamanen unerlässlich.

Gott Schamanismus ist die Liebe, die zu Allem existiert. Gott ist Liebe- daher ist Gott und Schamanismus kein Widerspruch.

Beten „das Gebet“ und „beten lernen“ hat etwas mit der Kommunikation mit dem Göttlichen zu tun. In Verbindung sein mit der Höchsten kraft des Universums.

Reinkarnation bedeutet die Vorstellung, dass die menschliche Seele schon in anderen Körpern gelebt hat und nach dem Tod weiter leben wird. Die Erfahrungen in der Schamanischen Arbeit zeigen oft Hinweise auf ein vorheriges Leben.

Schwitzhütte dient der Reinigung von Körper, Seele und Geist. Ein heiliger Ort für den Schamanen. Schamanische Schwitzhütten stehen für die zeremonielle Reinigung, Gesunderhaltung und Heilung und ist der Ort für Gebete.

Akasha-Chronik ist eine unsichtbare Datenbank in der alle Erfahrungen aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gespeichert sind.

Astral Bedeutung von energetisch/feinstofflich

Anfahrt

Datenschutzerklärung

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht an Dritte weitergegeben und zu keinem anderen Zweck verwendet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn es Ihnen gefallen hat dann teilen Sie es ihren Freunden mit !

Facebooktwittergoogle_plus
Copyright © 2018 - Heilsame Berührungen